SCADA-Softwareanbieter ausspioniert

Angreifern ist es kürzlich gelungen, bei dem kanadischen IT-Dienstleister und Netzausrüster Telvent die interne Firewall und andere Sicherheitssysteme zu überwinden. Darüber hinaus kamen die Angreifer in den Besitz von Projektdateien für Software zur Überwachung und Steuerung industrieller Anlagen. Die betroffene SCADA-Software (OASyS DNA) soll eigentlich Energieversorgern den Umbau ihrer intelligenten Stromnetze (Smart Grids) erleichtern. Neben den Energieversorgern nutzen auch andere Kritische Infrastrukturen wie Öl- und Gaspipelines sowie Wasserversorger in Nordamerika die SCADA-Software OASyS DNA. Mit dem Besitz solcher Informationen könnten Angreifer größere Attacken vorbereiten, die die Größenordnung von Stuxnet erreichen können. Der Vorfall wurde bekannt, nachdem Telvent einige Tage zuvor die Expansion in Foxborough, Mass. ankündigte. Hinter dem Spionageangriff wird nach Aussagen einiger Experten die chinesische Hackergruppe “Comment Group” vermutet.

Quelle:

http://heise.de/-1719361

http://krebsonsecurity.com/2012/09/chinese-hackers-blamed-for-intrusion-at-energy-industry-giant-telvent/

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.