Gauss verursacht Ratlosigkeit bei Sicherheitsforschern

Während weiteren Untersuchungen von dem Trojaner Flame, entdeckte das IT-Sicherheitsunternehmen Kaspersky einen neuen Trojaner namens Gauss. Dieser besitzt typische Charakteristika eines Onlinebanking-Trojaners und ähnelt in Design- und Codebasis stark den Trojanern Flame und Stuxnet. Laut Aussagen von Alex Gostev, Chief Security Expert von Kaspersky Lab, soll es Hinweise geben, dass die Ziele bei Gauss hochsensibel sind, wie z. B. Kritische Infrastrukturen. Ferner wird vermutet, dass dieser Super-Trojaner staatlich finanziert und hauptsächlich über USB-Sticks verbreitet wurde. Da Gauss weiterhin ein Rätsel für Kaspersky bleibt, bittet das Unternehmen um Hilfe von Experten aus den Bereichen Verschlüsselung, Reverse Engineering und Mathematik zur Entschlüsselung der Codierung. Weitere Informationen zu Gauss finden Sie hier.

Quelle: http://www.golem.de/news/kontenraeuber-kaspersky-braucht-hilfe-bei-entschluesselung-von-gauss-1208-93858.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.