Cybercrime-Zentrum in Den Haag eröffnet

Im niederländischen Den Haag wurde am vergangenen Freitag das European CyberCrime Center (EC³) von der EU-Kommissarin Cecilia Malmström eröffnet. Rund 30 Experten sollen hierfür die anwachsende Bedrohungslage und Kriminalität im Cyberspace bekämpfen. Das EC³ konzentriert sich dabei auf die drei Bereiche Cyber-Einbrüche, bandenmäßigen Betrug und sexuelle Ausbeutung von Kindern im Internet. Aber auch Angriffe auf Kritische Infrastrukturen sollen Gegenstand der EC³ sein.  Für eine erfolgreiche Bekämpfung wird der Expertengruppe die beste Technologie zur Verfügung gestellt und die Zusammenarbeit mit der Operation Ikarus, Virtual Global Taskforce sowie das Globale Bündnis mit den USA gegen sexuellen Missbrauch von Kindern im Internet intensiviert. Zudem verfügt das EC³ ein Hochsicherheitslabor für die forensische Analyse, das keine Verbindung nach außen und kein Netzzugang verfügen soll.

Quelle: http://heise.de/-1780462

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.