Brand legt Telekommunikationsnetz lahm

Schnee, Glätte und Kälte verursachen derzeit in Deutschland ein Chaos in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens. Aber auch zu diesen Zeiten bleibt die Feuerwehr nicht vor schweren Bränden verschont. So war im zentralen Gebäude der Telekom im Siegerland am heutigen Morgen ein Brand an drei Schaltkästen entstanden. Das Feuer verursachte in weiten Teilen einen Ausfall der Telekommunikationsnetze. Ein Ausfall dieser Kritischen Infrastruktur wirkte sich auf den Informationsaustausch der Bevölkerung aus. Als schwerwiegendste Folge kann hier die Nichterreichung der Notrufnummern der Polizei und Feuerwehr genannt werden. Ferner war nicht nur der Telefon-, Mobil- und Internetdienst der Telekom gestört, sondern auch der Dienst anderer Anbieter, die ihre Kunden über Kupferleitungen versorgen. Aber auch im Telekom-Haus gehostete Webseiten und selbst der lokale Radiosender Siegen sowie der Westdeutsche Rundfunk waren betroffen. Die Ursache für das Feuer bleibt derzeit noch offen.

Quelle: teltarif.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.